Deutschland steht nach 1:0-Sieg über Ghana im Achtelfianle


WM 2010 Ergebnisse 23.06.2010

Deutschland – Ghana 1:0

Slowenien – England 0:1

USA – Algerien 1:0

Australien – Serbien 2:1

Ballack, Portugal, Jubel, Finale, EM 2008, Hitzelsberger

Das reservierte Flugticket kann umgebucht werden. Durch einen 1:0-Sieg im Vorrunden-Endspiel gegen Ghana sicherte sich Deutschland als Tabellenführer den Sprung ins Achtelfinale der WM 2010. In einem temporeichen Spiel tat sich die DFB-Auswahl lange schwer, bis Mesut Özil mit einem Traumtor der erlösende Treffer gelang. Die 80.000 Zuschauer im Soccer City Stadium zu Johannesburg sahen eine spannende Partie mit vielen Torchancen, endlich einmal einen unauffälligen Schiedsrichter, der in der fairen Begegnung trotz aller Vorpropaganda nur zwei gelbe Karten zeigte, und ein friedlich verlaufenes Bruderduell. Özil erzielte in der lange sehr offenen Partie das Tor des Tages in der 60. Minute. Ghana reichte die knappe Niederlage, um als Zweiter ebenfalls in die K.o.-Runde einzuziehen.

Neben der Tatsache, dass die Genauigkeit im Angriffsspiel fehlte, Konter oftmals zu überhastet ausgeführt wurden und in der Abwehr einige nervositätsbedingte Stellungsfehler unterliefen, drückt Deutschland vor dem Achtelfinale gegen England vor allem die Sorge um Bastian Schweinsteiger. Der Strukturgeber im Mittelfeld humpelte nach 81 Minuten mit Schmerzen im Oberschenkel verletzt vom Platz und musste durch Toni Kroos ersetzt werden.

Beide Boatengs in den Startaufstellungen

Jogi Löw hatte sein Team nach der Niederlage gegen Serbien auf zwei Positionen verändert. Für den gelb-rotgesperrten Miroslav Klose durfte Cacau als einzige Spitze von Beginn an auflaufen, als Linksverteidiger ersetzte Jerome Boateng den zuletzt enttäuschenden Holger Badstuber. Ghana-Coach Milovan Rajevac schenkte wieder Kevin-Prince Boateng das Vertrauen, ermöglichte dadurch das Bruderduell. Doch eins vorweg: Auf dem Feld agierten beide auf unterschiedlichen Seiten und gingen sich so weitgehend aus dem Weg. Ansonsten baute der Serbe nach dem 1:1 gegen Australien nur in der Abwehr um, wo der wieder genesene John Mensah seinen Teamkollegen Lee Addy ersetzte.

Deutschland mit mehr Spielanteilen

In dem Bewusstsein, unbedingt gewinnen zu müssen, begann Deutschland die Partie zunächst druckvoll. Ein schwacher Schuss von Cacau aus spitzem Winkel stellte Richard Kingson vor keine grosse Probleme (3.). Ihren Pässen fehlte allerdings die nötige Präzision. Ein Steilpass von Thomas Müller erreichte ebenso nicht den Mitspieler wie eine flache Hereingabe von Lukas Podolski. Doch Jonathan Mensah fälschte den Ball gefährlich ab und zwang Keeper Richard Kingson zu einem schnellen Reflex (9.). Deutschland hatte zwar ein deutliches optisches Übergewicht, doch die sehr diszipliniert und geordneten Ghanaer sorgte mit schnellen Kontern aus ihrer kompakten Defensive heraus immer wieder für gefährliche Momente – meist über ihre linke Angriffsseite. Asamoah Gyan hatte nach Zuspiel von Kwadwo Asamoah die dickste Möglichkeit zur Führung, er brauchte aber zu lange, so dass der Schuss von Arne Friedrichs geblockt werden konnte (14.). André Ayew hatte wenig später die nächste gute Chance, fand aber ebenso nicht schnell genug den Abschluss, so dass der starke Manuel Neuer klären konnte (25.).

Mehr Torschüsse auf Seiten Ghanas

Das Spiel bekam richtig Fahrt, wurde auf beiden Seiten mit offenem Visier geführt. Plötzlich war Mesut Özil durchgestartet, rannte völlig alleine auf Kingson zu, scheiterte mit seinem Flachschuss jedoch am herausstürzenden Torhüters (25.). Auf der Gegenseite konnte Philipp Lahm einen Gyan-Kopfball nach einem Eckball für den schon geschlagenen Neuer retten (27.). Insgesamt übernahmen die Afrikaner nach einer knappen halben Stunde mehr und mehr die Initiative. Auch wenn sie nach Ballbesitz weiter deutlich hinter dem Gegner zurücklagen, hatten sie dafür mittlerweile deutlich mehr Chancen. Nur nutzten sie sie nicht: Ein Kopfball von Kevin-Prince Boateng nach Ayew-Flanke verfehlte das Tor aber deutlich (32.). Deutschland stand sehr tief, liess den Ball nicht mehr so schnell zirkulieren wie in der Anfangsphase und kam daher vor der Pause nur noch durch einen Freistoss von Bastian Schweinsteiger vor das Tor. Kingson konnte den Schuss jedoch aus der langen Ecke fischen (41.).

Özil gelingt das erlösende Tor

Die zweite Hälfte begann Ghana sehr tiefstehend, Deutschland agierte endlich wieder druckvoller und strukturierter als noch gegen Ende des ersten Durchgangs. Das finale Zuspiel in die Spitze blieb das Problem, ein Luftloch wie das von Pantsil geschlagene konnte so nicht ausgenutzt werden (49.). Und plötzlich brachte einer von vielen Stellungsfehlern von Per Mertesacker Asamoah in eine gute Schussposition. Neuer bewahrte sein Team jedoch vor einem Rückstand (51.). Nach knapp einer Stunde wurde wurde Deutschland dann für seine Angriffe belohnt. Nach einem Querpass konnte sich Özil den Ball an der Strafraumgrenze zurechtlegen und zum 1:0 ins linke obere Toreck zirkeln (60.). Doch Entspannung war bei Deutschland nicht angesagt, denn im direkten Gegenstoss hätte Prince Tagoe fast den Ausgleich erzielt. Jerome Boateng liess ihn zunächst köpfen, konnte dann aber doch mit dem langen Bein zur Ecke klären (62.). Ghana mittlerweile mit Sulley Muntari für Tagoe durfte trotz Rückstand noch nicht abgeschrieben werden. Die deutsche Hintermannschaft schaute nur staunend zu, als Gyan im Strafraum per Hackentrick Ayew bediente. Nur Lahm sprang beherzt in dessen Schuss, lenkte ihn über das Tor und vereitelte die riesige Chance zum Ausgleich (66.). Viel mehr passierte dann aber auch nicht mehr, beide Teams hatten sich offenbar stillschweigend mit dem knappen Sieg der Deutschen arrangiert, der beiden den Sprung ins Achtelfinale ermöglichte.

Quelle: 4-4-2.com, Supportstore.de

Ein Gedanke zu “Deutschland steht nach 1:0-Sieg über Ghana im Achtelfianle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s